Lebenslauf


Kathrin Bertschy wurde am 2. Juli 1979 in Thun geboren. Sie hat an der Universität Bern Ökonomie, Politik- und Sozialwissenschaften studiert. Ihre berufliche Laufbahn führte sie von der Erziehungsdirektion des Kantons Bern  zum Wirtschaftsforschungs- und Beratungsunternehmen Ecoplan, wo sie als Projektleiterin und Studienautorin im Bereich der Arbeitsmarkt-, Sozial- und Bildungsökonomie sowie der regionalwirtschaftlichen Entwicklung tätig war.  Seit 2011 ist sie Berner Nationalrätin, seit 2014 Co-Präsidentin der Frauendachorganisation alliance F und seit 2016 Vizepräsidentin der Grünliberalen Schweiz. Zurzeit führt sie selbständig volkswirtschaftliche Projekte und Beratungsmandate und tüftelt im offenen Politlabor glp.lab an neuen Ideen für Politik und Gesellschaft.

 

Politik und Interessenbindungen


Aktuell: Präsidentin des Politlabors glp.lab / Vizepräsidentin der glp Schweiz (seit 2016) / Co-Präsidentin der alliance F (seit 2014) / Nationalrätin Grünliberale BE (seit 2011), Mitglied Kommission für Wirtschaft und Abgaben (WAK) und der Gerichtskommission (GK, seit 2015) / 2009-2011 Stadträtin (Legislative) in Bern / 2008  Gründungs- und Vorstandsmitglied der Grünliberalen Kanton und Stadt Bern

 

Beruf


Seit 2016 geschäftsführende Co-Präsidentin der Alliance F / Seit 2012 Geschäftsführerin Bertschy I Stocker, Beratungen und Analysen / 2012-2014 Dozentin und Assistentin am Lehrstuhl für Sozialforschung der Uni Basel / 2011-2013 Projektleiterin des NFP60– Projekts „Berufseinstieg und Lohndiskriminierung“ / 2008-2012 Ökonomin bei Ecoplan, Forschung und Beratung in Wirtschaft und Politik / 2003-2007 Assistentin & wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt TREE

 

Ausbildung


2014-2015 CAS Wissenschaftsjournalismus – MAZ Die Schweizer Journalistenschule / 1999-2007  lic.rer.pol. Studium der Volkswirtschaft, Politologie und Soziologie – Universität Bern / 1995-1999 Matura Typus D – Gymnasium Thun Schadau